In unseren Dezember-News geht es um die steigenden Geburten nach künstlichen Befruchtungen.

Bessere Erfolgsquote

Das Deutsche IVF-Register dokumentiert die Ergebnisse der Kinderwunsch-Behandlungen in Deutschland. Für 2015 – aktuellere Zahlen liegen noch nicht vor – sind 20.000 Geburten registriert, die auf eine erfolgreiche künstliche Befruchtung zurückgehen. Es zeigt sich: In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Geburten deutlich stärker angestiegen als die Anzahl der Behandlungen, die Erfolgsquote hat sich also verbessert. Allerdings hängt sie nach wie vor hauptsächlich vom Alter der Mutter – und damit ihrer Eizellen – ab.

Hoffnung auf Zukunft

Die Deutsche Stiftung Junge Erwachsene mit Krebs fordert die Krankenkassen auf, junge Krebspatienten mit Kinderwunsch besser zu unterstützen. Bestrahlungen und Chemotherapie können sich zerstörerisch auf die Fruchtbarkeit auswirken, etwa ein Drittel der so Behandelten ist anschließend unfruchtbar. Wenn jedoch im Vorfeld Eizellen oder Spermien entnommen und eingefroren werden, können die Betroffenen sich ihren Kinderwunsch auch Jahre später noch durch künstliche Befruchtung erfüllen. Außerdem kann es den jungen Patienten Hoffnung auf die Zukunft geben, wenn sie sich Gedanken über die Familiengründung machen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *