In unseren Juli-News geht es um Geburtenraten und Gründerinnen.

Familie wird wichtiger

Die neuesten Zahlen zeigen: Kinder zu haben und als Familie zu leben gewinnt wieder mehr an Bedeutung. Aus diesem Bericht der WELT geht hervor, dass im vergangenen Jahr 785.000 Baby geboren wurden. Im Schnitt hat aktuell jede Frau in Deutschland 1,59 Kinder. Zum Vergleich: In den 90er Jahren lag diese Rate noch bei 1,24 Kindern pro Frau. Der positive Trend dürfte anhalten, wenn man den Umfragen zum Kinderwunsch glaubt: Demnach geben 90 Prozent der 20–25-Jährigen an, später einmal Kinder haben zu wollen.

Neue Entwicklungen

Der wachsende Kinderwunsch weckt natürlich auch Unternehmergeist. Etwa den von Brigitte Annerl. Die Pharmaunternehmerin hat eine Nährstoffmischung aus Aminosäuren, Mineralstoffen und Vitaminen entwickelt, die innerhalb von drei Monaten zu einer besseren Spermien-Qualität führen soll. Eine Idee für Frauen stammt von Lea von Bidder. Die junge Gründerin hat ein smartes Armband entwickelt, das Frauen dabei helfen kann, ihren Zyklus kennenzulernen und ihre fruchtbaren Tage präzise zu bestimmen. Dazu misst es unter anderem die Durchblutung, den Herzschlag und die Körpertemperatur.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *